Obst- und Gartenbauverein Ersingen e.V.
Obst- und Gartenbauverein Ersingen e.V.

Obst- und Gartenbauverein Ersingen e.V.
Bohninger Weg

75236 Kämpfelbach-Ersingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

1. Vorstand Stephan Kaufmann (07231-88090) oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Veranstaltungen

Kompostierkurs

Am Donnerstag, 11.05.2017 bieten wir allen Gartenfreunden an, unseren Kompostierkurs zu besuchen. Beginn ist um 17.00 Uhr auf unserem Vereinsgelände.

 

 

 

 

Hallo und herzlich willkommen beim Obst- und Gartenbauverein Ersingen e.V.

Wenn Sie alles Wissenswerte über unseren Verein erfahren wollen, sind Sie hier an der richtigen Adresse.
Von der Historie über Ergebnisse, Veranstaltungen und neueste Trends bis hin zur Mitgliedschaft und Beitrittserklärung finden Sie hier alles, was Ihnen im Zusammenhang mit unserem Tun einen ganzheitlichen Überblick verschafft. 

Unser Verein bietet für Jung und Alt ein breitgefächertes Angebot.

Kompostierkurs 11. Mai 2017

Am Donnerstag, 11. Mai 2017 findet um 17.00 Uhr auf unserem Vereinsgelände ein Kompostierkurs statt. Eingefleischte Gärtner bezeichnen den Kompost als die Seele des Gartens. Dies erstaunt nicht, denn durch eine fachgerechte Kompostierung wird aus pflanzlichen Abfällen aller Art ein hervorragendes Bodenverbesserungs- und Düngemittel. Leider bereitet die Kompostierung von Garten- oder Küchenabfällen immer wieder Probleme. Insbesondere der Betrieb von geschlossenen Kompostgefäßen, sogenannten Schnellkompostern verläuft nicht immer zufriedenstellend. Häufig kommt es bei unsachgemäßer Kompostierung zu Fäulnisprozessen. Der Rotteprozess stockt und es entsteht kein hochwertiger Kompost.

Der Gartenbaufachberater des Landwirtschaftsamtes des Enzkreises, Herr Bernhard Reisch wird im Rahmen eines zweistündigen Kurses die wichtigsten Grundsätze einer fachgerechten Kompostierung erläutern. Beginnend mit den biologischen Grundlagen des Kompostierungsvorganges werden anschließend die verschiedenen Kompostierungsmethoden vorgestellt und miteinander verglichen. Dabei bekommen die Zuhörer Tipps für eine effektive und wenig aufwändige Kompostbereitung. Die zur Kompostierung geeigneten und weniger geeigneten Materialien werden ausführlich erläutert. Die Unterweisung endet mit Hinweisen zur fachgerechten Verwendung des erzeugten Kompostmaterials.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Selbstverständlich ist der Kurs auch für Nichtmitglieder gedacht. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Blütenwanderung 09. April 2017

Am Sonntag, 09. April 2017, trafen sich 22 Wanderbegeisterte zum pünktlichen Abmarsch am Thomasbrunnen in Ersingen. Bei bestem Frühlingswetter und guter Laune ging die Truppe zunächst auf dem Radweg nach Bilfingen. Dort ging es ein Stück durch den Ort bis zur neuen Kirche. Nachdem wir den Aufstieg fast geschafft hatten, konnten wir den herrlichen Blick über unsere Gemeinde genießen und uns auf der gemütlichen Bank am Regenbogenplatz niederlassen. Nach einer kurzen Verschnaufpause nahmen wir den weiteren Anstieg leichtfüßig auf uns, um dann auf der Ebb die umliegende Landschaft zu bestaunen.

Weiter ging es dann über schöne Wege zur Lourdes-Grotte und wieder Richtung Ersingen. Beim Vereinsheim wurden wir schon sehnsüchtig von unseren beiden Vorständen erwartet, die den Grill mit Schnitzel und Bratwürsten bestückt hatten. Natürlich wurden dazu auch kühle Getränke gereicht, um die Wanderer wieder zu stärken. Bei anschließendem Kuchen, die unsere Verwaltungsfrauen gebacken hatten, schmeckte der Kaffee besonders gut.

Ganz besonders freuten wir uns über die neuen Mitwanderer und alle Gäste, die uns wieder auf dem Vereinsgelände besucht hatten.

Schnittkurse im März 2017

Am Samstag, 11. März 2017, konnte unser Obstfachwart Dietmar Feiter viele Gartenfreunde bei sonnigstem Frühlingswetter zum 1. Praxisteil unseres Obstbaum-Schnittlehrganges begrüßen. Dietmar zeigte allen Gästen die richtigen Techniken des Schneidens und natürlich beantwortete er alle offenen Fragen. Anschließend bewirtete das Wirtschaftsteam die hungrigen Gäste im Vereinsheim.

Ein weiterer Kurs fand dann am Samstag, 18. März 2017 um 13.00 Uhr statt. Das nasskalte Regenwetter schränkte die Arbeiten leider sehr ein und die Besucher waren froh, sich im warmen Vereinsheim aufzuwärmen, um dort dann zu fachsimpeln. Vielen Dank an Frithjof Kasper, der unseren Obstfachwart Dietmar vertreten hat.

Zwetschgenball HELAU 17. Februar 2017

Am letzten Freitag konnten wir, zusammen mit dem TTC Ersingen, zum beliebten „Zwetschgenball“ in die Narrhalla zu Ersischo einladen. Dank des eingespielten Teams unserer beiden Vereine konnten wir die närrischen Gäste schnell und reibungslos verköstigen. Für eine großartige Stimmung sorgte unsere Big Band „Top Team“, die dem närrischen Volk richtig einheizte.

Wir möchten uns bei unseren Gästen für einen wunderschönen Maskenball bedanken und ebenso bei allen, die dazu beigetragen haben. Dem Prinzenpaar samt Gefolge und den „Fledermäusen“ danken wir für einen stimmungsvollen und spitzen Einmarsch, der ein weiteres Highlight des Abends war. Ein herzliches Dankeschön geht wie immer natürlich auch an unseren Rentnertrupp, der uns morgens bei Aufräumen und Ausfegen der Halle unterstützt hat.

Am Faschingssontag, 26. Februar 2017 nehmen wir mit unserer "Faschingsabteilung" unter der Leitung unseres Verwaltungsmitglieds Brigitte teil. Wer sich hier noch anschließen möchte, kann sich gerne an Brigitte wenden. Jeder ist herzlich willkommen.

Bastelabend mit Brigitte 17. November 2016

Am Donnerstag, 17.11.16, trafen sich 12 Frauen zum Binden von weihnachtlichen Gestecken und Kränzen. Unser Verwaltungsmitglied Brigitte hatte alles professionell vorbereitet, so dass jede der Teilnehmerinnen unter der fachlichen Anleitung von Brigitte gleich starten konnte. Die Tannenzweige und Koniferen samt Dekoration lagen schon zur Verarbeitung auf den großen Tischen bereit.

Natürlich wurde auch leckerer Punsch und Weihnachtgebäck genascht und viel getrascht. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Jede der Bastlerinnen hatte ein kleines Kunstwerk hergestellt, das jede Wohnung weihnachtlich verschönert.

Alle hatten viel Spaß dabei, und fragten nach einer Wiederholung in der Adventszeit im nächsten Jahr. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gerne entgegen. Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und an Brigitte, die den Abend organisiert hat.

Gartenfest vom 20. bis 22. August 2016

Vom 22.08.-24.08.15 fand unser diesjähriges Gartenfest im Vereinsgarten am Bohninger Weg statt. Dank der vielen helfenden Hände unserer Verwaltung und Vereinskameraden wurde der Aufbau ganz entspannt durchgeführt. Am Samstag besuchten uns viele Gäste bei angenehmen sommerlichen Temperaturen. Auch am Sonntag war die Sonne bis gegen 17.00 Uhr da, bis ein heftiges Gewitter mit schweren Regengüssen einsetzte. Unsere Cocktail-Bar an beiden Abenden sehr gut besucht und die leckeren Getränke schmeckten sehr erfrischend.

An allen Festtagen freuten wir uns besonders über den zahlreichen Besuch unserer befreundeten Obst- und Gartenbauvereine aus Bilfingen, Ispringen, Königsbach, Dietlingen, Bärental, Wurmberg und vielen anderen Nachbargemeinden. 

Über die vielen Kuchenspenden am Sonntag haben wir uns riesig gefreut und der Schweinebraten war durch die große Nachfrage, bald ausverkauft, ebenso wie unser beliebter Zwiebelkuchen am Montagnachmittag. Hier möchten wir uns nochmals bei allen Bäckern und Bäckerinnen für ihre Spenden bedanken.

Bei unseren vielen Gästen aus Nah und Fern und der Bevölkerung möchten wir uns ebenfalls herzlich für ihren Besuch in unserer Vereinsanlage bedanken. Selbstverständlich geht ein großes Lob für die Einsatzbereitschaft und gute Zusammenarbeit an alle Helferinnen und Helfer, die mit viel Engagement und Leidenschaft zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Seniorennachmittag am 10. August 2016

Am Mittwoch, 05.08.15, freuten wir uns sehr über den Besuch von über 30 Senioren des Altenwerkes auf unserem Vereinsgelände beim Seniorennachmittag. Das Wetter eignete sich sehr gut, um die Sonnenstrahlen auf unserer Terrasse zu genießen. Bei Kaffee, Kuchen, angeregten Gesprächen und guter Laune freuten sich alle schon auf den heiß ersehnten Zwiebelkuchen und die große Gruppe ließ es sich schmecken. Wir hoffen, dass es allen gefallen hat und wir sie auch im nächsten Jahr gesund und fröhlich wieder bei uns begrüßen dürfen.

Blütenwanderung am 17. April 2016

Obwohl  der Wetterbericht äußerst schlechte Vorhersagen für das Wochenende angekündigt hatte, ließen es sich 14 Wanderer nicht nehmen, dem Regen zu trotzen und sich pünktlich am Sonntag beim Thomasbrunnen einzufinden. Mit riesengroßen Regenschirmen ausgerüstet und gut eingepackt, führte uns unser Oberwanderführer Wolfgang durch das kleine Tunnel am Bohninger Weg. Von dort aus ging es zurück Richtung Ersingen bis zum Ersinger Hächselplatz. Beim Bauer Heckmann bewunderten wir die neu geborenen Kälbchen, die gerade von Rita Heckmann gefüttert wurden.

Weiter über ging es dann zum Eselsweg, wo wir auf halbem Weg links abbogen Richtung Spritzenhaus. Zwischenzeitlich konnten wir die Schirme zuklappen und unsere Runde bis zum Vereinsheim am Bohninger Weg trocken fortführen.

Dort erwartete uns bereits unsere Führungsspitze Stephan und Thomas am Holzkohlegrill. Die feinen Bratwürste und Schnitzel schmeckten uns besonders gut zu frischgezapftem Bier. Wir freuten uns besonders auch über diejenigen, die uns im Vereinsheim noch besuchten und mit uns einen schönen Nachmittag mit leckeren Kuchen und Kaffee verbrachten.

Schnittkurse und Infotreff im März 2016

Am Samstag, 05. März 2016, startete unser Obstfachwart Dietmar Feiter um 13.00 Uhr seinen Schnittlehrgang im Vereinsheim. Er gab uns viele Tipps, wie wir durch richtige Schnitttechnik möglichst viel Ertrag an unseren Obstbäumen erzielen. Als Thema zeigte er uns im Besonderen den Baumschnitt an jungen Obstgehölzen. Weitere theoretische Kenntnisse erlernten wir dann am Sonntag beim Infotreff im Vereinsheim, unserem ersten Treff des Jahres.

Am Samstag danach konnten wir 18 Gartenfreunde bei kühlem Frühlingswetter auf unserem Vereinsgelände zum 2. Schnittkursteil begrüßen. Unser Obstfachwart Dietmar Feiter erklärte verschiedene Schnitttechniken an unseren Apfel- und Birnenbäumen. Wie immer kletterte er trittsicher die Leiter  hoch, um altes Gehölz aus den Bäumen zu entfernen. Anschließend wurde mit den Teilnehmern im Vereinsheim über weitere Details diskutiert.

Faschingsumzug am 07. Feb. 2016

Die Faschingskampagne ist dieses Jahr leider viel zu schnell vorbei gegangen. Unser zweites Highlight, nach dem Zwetschgenball, war der große Umzug am Faschingssonntag. Unter dem Motto „Ersinger Achterbahn“ hat eine Fußgruppe von 18 Faschingsfreunden unseren Agriafahrer begleitet. In selbstgebauten Achterbahnwagen startet die Gruppe eine rasante Fahrt durch die Ersinger Straßen. Bei Erhalt der verteilten Chips konnten auch die zahlreichen Zuschauer des Umzuges die eine oder andere Fahrt mitmachen.

Wir möchten uns bei allen Wagenbauern, Ideenträgern, Kostümbastlern, Streichern und der Fußgruppe herzlichst bedanken. Ebenso bedanken wir uns für ein tolles Publikum und der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ für ihre gute Organisation und ihren Einsatz. Trotz einiger Blessuren, wie blauer Flecken, aufgescheuerter Knie und Rückenschmerzen, hat der Umzug wieder super Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

Zwetschgenball am 29. Jan. 2016

Am vergangenen Freitag fand unser traditioneller Zwetschgenball in der Turn- und Festhalle zu Ersischo statt. Diesen haben wir, wie jedes Jahr, gemeinsam mit dem Tischtennis-Club Ersingen erfolgreich durchgeführt und dank des eingespielten Teams unserer  beiden Vereine konnten wir die närrischen Gäste schnell und reibungslos verköstigen. Unsere Hausband „Sydney XL“ brachte mächtig viel Stimmung in die Halle.

Wir möchten uns bei unseren Gästen für einen schönen Maskenball bedanken und ebenso bei allen, die dazu beigetragen haben. Dem Prinzenpaar samt Gefolge und den „Fledermäusen“ danken wir für einen stimmungsvollen und spitzen Einmarsch, der ein weiteres Highlight des Abends war. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unseren Rentnertrupp, der uns morgens bei Aufräumen und Ausfegen der Halle unterstützt hat.

Vortrag über weihnachtliche Gewürze am 05. Nov. 2015

Am Donnerstag, 5. November 2015, hatten wir Frau Bieringer von der Sparkasse Pforzheim-Calw, zu uns eingeladen. Sie berichtete über die Herkunft, Geschichte und Zubereitung verschiedener Gewürze. Alle Gewürze waren zu Zeiten der Azteken und im Mittelalter eine Handelsware und sehr teuer. Fast alle Gewürze sind aus subtropischen Ländern wie Thailand, Indien, Südostasien und China zu uns gekommen. Diese Länder sind heute noch die Hauptlieferanten. Viele Gewürze enthalten ätherische Öle, Bitterstoffe, Schleimstoffe, pflanzliche Hormone und Vitamine. Die scharfen unter den Gewürzen wirken antibakteriell, wie zum Beispiel Ingwer und Chili.

Frau Bieringer begann ihren Vortrag in alphabetischer Reihenfolge. Anis ist eine einjährige Pflanze und ein sehr altes Gewürz. Es wirkt beruhigend auf den Magen und krampflösend. Es ist anregend und wird in der Weihnachtsbäckerei und in Schnäpsen verwendet. Ingwer ist in Knollenform bekannt und in fast allen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Überwiegend kommt es aus Asien und wirkt schweißtreibend und wärmend. In Kürbissuppen schmeckt Ingwer besonders gut. Verwendbar ist er auch als Tee und im Gebäck.

Als nächstes Gewürz stellte Frau Bieringer den Kardamom vor. Er wird überwiegend in Lebkuchengewürzmischungen, Brotgewürzmischungen und in der Wurstherstellung verwendet. Man sollte aber immer nur eine geringe Menge zufügen. Er schmeckt etwas nach Menthol und Eukalyptus  und kommt aus Sri Lanka. Wird eine Linzertorte gebacken, kommt meistens eine Messerspitze Kardamom dazu. Auch der Muskat darf nur sehr sparsam verwendet werden. In hoher Dosis ist das Pulver der Muskatnuss, die auf bis zu 15 Meter hohen Bäumen wächst, sogar tödlich. Früher wurde Muskat als Rauschgift verwendet.

Frau Bieringer erklärte, dass das Nelkengewürz sehr entkrampfend wirkt. Bei Zahnschmerzen kaute man früher auf getrockneten Nelken, um die Schmerzen zu stillen. Nelken wachsen, ebenso wie die Muskatnuss, auf Bäumen, die allerdings nur zwischen dem 6 und 12 Jahr tragen. Die Bäume können aber bis zu 100 Jahre alt werden. Das Monopol auf den Gewürzhandel besaßen die Holländer, was einem Franzosen nicht gefiel. Dieser entwendete dann einige Nelkenpflanzen und brachte sie nach Sansibar, wo sie dann angebaut wurden. Nelken verwendet man heute auch bei der Parfümherstellung und im Weihnachtsgebäck. Im Grog, Punsch und Glühwein wird Nelkengewürz beigefügt.

Pfeffer gibt in es in verschiedenen Sorten. Wir kennen den grünen, schwarzen, weißen, roten und rosafarbenen Pfeffer. Anfangs ist er immer grün. Der schwarze Pfeffer wird unreif geerntet und ist deshalb besonders scharf, da noch alle Inhaltsstoffe enthalten sind. Der weiße dagegen ist milder und den grünen kennen wird oft in Lake eingelegt. Pfeffer wird in Indien, Vietnam und Thailand angebaut und wächst in Rispen am Strauch. Es ist das meist verwendete Gewürz und ist verdauungsfördernd. Die mit Pfeffer gewürzten Speisen sind bekömmlicher. Piment wird oft als Ersatz als Pfeffer verwendet und in Mittelamerika angebaut. Er ist sehr scharf und kommt in Beizen, zu Wildgerichten und in die Wurst.

Beim Sternanis stellten alle fest, dass er durch seine schöne Form überwiegend als weihnachtliche Dekoration, im Punsch und zu Zwetschgenmus verwendet wird. Wer möchte kann ihn auch bei der Blutwurzherstellung beigeben. Die Schote der Vanille war jedem Gast bekannt. Das Mark der Vanille ist das Wertvollste und neben Safran auch eines der teuersten. Vanille ist in Duftkerzen, Zucker, Kosmetikartikeln und kommt so natürlich das ganze Jahr zum Einsatz. Die Blüten wurden früher durch die Kolibris bestäubt. Heute wird das manuell gemacht.

Der Buchstabe Z ist bekanntlich im Alphabet der letzte und so endete Frau Bieringer Vortrag mit dem Gewürz Zimt.  Er kommt überwiegend aus Ceylon und im Mittelalter war der Hauptumschlagsplatz in Venedig. Zimt muss nicht so sparsam wie Muskat oder Kardamom verwendet werden. Er schmeckt besonders gut bei Apfelkuchen und auch im Glühwein. Zimt gibt es als Pulver oder in Stangenform.

Wir möchten uns bei Frau Bieringer sehr herzlich für ihren tollen Vortrag bedanken.

 

 

Pflanzensammel-Bestellung

Wie in den vergangenen Jahren, möchten wir wieder eine Baum- und Pflanzen-Sammelbestellung durchführen. Nach einem Gespräch mit Herrn Reisch, Obstbaufachberater vom Landwirtschaftsamt des Enzkreises, und der Gemeinde Kämpfelbach wird jeder Baum, der in diesem Jahr gepflanzt wird, zu 50 % von der Gemeinde Kämpfelbach bezuschusst.

Ab sofort nimmt jedes Verwaltungsmitglied oder unser Obstfachwart Dietmar Feiter gerne Ihre Bestellungen für Bäume, Stauden und Beerenobst entgegen. Bitte beachten Sie, dass die letzte Bestellmöglichkeit bei unserem Infotreff am Sonntag, 08.11.2015 in unserem Vereinsheim besteht. Der Infotreff beginnt um 10.00 Uhr.

Sommerfest im Vereinsgarten vom 22.-24.Aug. 2015

Vom 22.08.-24.08.15 fand unser diesjähriges Gartenfest im Vereinsgarten am Bohninger Weg statt. Dank der vielen helfenden Hände unserer Verwaltung und Vereinskameraden wurde der Aufbau ganz entspannt durchgeführt. Am Samstag besuchten uns viele Gäste bei angenehmen sommerlichen Temperaturen. Auch am Sonntag war die Sonne bis gegen 17.00 Uhr da, bis ein heftiges Gewitter mit schweren Regengüssen einsetzte. Unsere Cocktail-Bar an beiden Abenden sehr gut besucht und die leckeren Getränke schmeckten sehr erfrischend.

An allen Festtagen freuten wir uns besonders über den zahlreichen Besuch unserer befreundeten Obst- und Gartenbauvereine aus Bilfingen, Ispringen, Königsbach, Dietlingen, Bärental, Wurmberg und vielen anderen Nachbargemeinden. 

Über die vielen Kuchenspenden am Sonntag haben wir uns riesig gefreut und der Schweinebraten war durch die große Nachfrage, bald ausverkauft, ebenso wie unser beliebter Zwiebelkuchen am Montagnachmittag. Hier möchten wir uns nochmals bei allen Bäckern und Bäckerinnen für ihre Spenden bedanken.

Bei unseren vielen Gästen aus Nah und Fern und der Bevölkerung möchten wir uns ebenfalls herzlich für ihren Besuch in unserer Vereinsanlage bedanken. Selbstverständlich geht ein großes Lob für die Einsatzbereitschaft und gute Zusammenarbeit an alle Helferinnen und Helfer, die mit viel Engagement und Leidenschaft zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Vereinsausflug 27. Juni 2015

Am 27. Juni 2015 hat unser Ausflugsteam Iris Kauselmann und Erich Wacker wieder einen tollen Vereinsausflug geplant. Wir werden morgens um 7.30 Uhr mit dem komfortablen Reisebus an den Rhein nach Rüdesheim fahren. Natürlich werden wir eine Teilstrecke mit dem Schiff fahren, wo uns am Ziel dann unser Busfahrer wieder einsammelt, um dann einen Abstecher zum Niederwald-Denkmal zu machen. Wir haben, wie immer Gelegenheit zum Picknick und gemeinsamen Mittagessen. Den Abschluss werden wir in einer Besenwirtschaft ganz in unserer Nähe verbringen.

Die Fahrtkosten betragen 32,00€ inklusive Schifffahrt pro Person. Die Reiselustigen können sich ab sofort bei Marianne Schütz, Bahnhofstr. 15, Ersingen, Tel. Nr. 07231-89823, anmelden. Wir bitten darum, den Reisepreis mit der Anmeldung zu bezahlen. Näheres werden wir in den nächsten Gemeindenachrichten bekannt geben. Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit euch.

Kräuterwanderung 30. Mai 2015

Am vergangenen Samstag, konnten wir nach einem verregneten Morgen, um 15.00 Uhr dann bei strahlendem Sonnenschein, 20 begeisterte Wildkräuterfans auf unserem Vereinsgelände zur Kräuterwanderung begrüßen. Die beiden Kräuterpädagoginnen Ingrid Brenk und Claudia Zwietasch, die bereits im letzten Jahr einen Vortrag bei uns hielten, führten die Gruppe nach einer kurzen Einführung auf eine interessante Exkursion. Sie erklärten uns viel Wissenswertes über bekannte und unbekannte Wildkräuter, die wir am Wegesrand fanden.

So erfuhren wir, dass die Königskerze, ebenso wie der Spitzwegerich, gerne als Hustenlöser verwendet wird. Der Spitzwegerich hilft außerdem bei Bienenstichen, wenn man ihn wie ein Pflaster auflegt. Natürlich schmeckt er auch sehr gut zu deftigem Fleisch, in Smoothies und in Suppen.

Claudia erklärte uns den Unterschied zwischen dem roten und weißen Klee und wie man ihn ohne Blüten erkennen kann. Als nächstes fanden wir wilde Brombeerhecken, die bei Erkältungen und Magenschmerzen helfen sollen. Ingrid betonte, dass Heilkräuter Medikamente sind und diese im Gegensatz zu Wildkräutern, nicht dauerhaft verzehrt werden sollten. In Ersingen gibt es vermehrt Brombeeren, was auf die Erderwärmung zurück zu führen ist. Wildkräuter sollten auch immer als Beigabe zu Gemüse oder Salaten gereicht werden, da sie unser Körper meistens nicht mehr so gut verträgt.

Die Gruppe bekam dann die Aufgabe einige Kräuter zu suchen, um diese anhand von Büchern zu bestimmen. So konnten wir feststellen, dass doch einige der Kräuter zu den nicht essbaren Pflanzen gehören. Dazu zählen unter anderem die Butterblume, die Ackerwinde, die Herbstzeitlose und die Zaunwicke. Der Wiesenbärenklau, der Storchenschnabel, der Baldrian, der Gundermann und der Girsch sind allerdings sehr gut für den Verzehr geeignet. Der Riesenbärenklau dagegen ist recht gefährlich. Diesen sollte man nicht berühren, da er schmerzhafte Verbrennungen hervorruft.

Nach der ca. 2 ½ stündigen Wanderung erreichten wir wieder das Vereinsheim, wo wir mit den beiden Kräuterpädagoginnen in Gruppen einige der Kräuter zubereiten konnten. Ein Teil der Teilnehmer machte in der Küche den leckeren Smoothie und der andere Teil stellte aus den Kräutern Avokado-Kräuter-Creme, Kräuterbutter und gefüllten Camembert her. So konnten wir uns dann alle über die köstlichen Häppchen am Kräuterbufett erfreuten.

Wir möchten uns nochmals ganz herzlichen für einen sehr interessanten Nachmittag bei Ingrid Brenk und Claudia Zwietasch bedanken, die uns die Natur wieder ein Stückchen näher gebracht haben.

Generalversammlung 24. April 2015

Am Freitag, 24. April 2015, fand unsere diesjährige Generalversammlung  im Vereinsheim am Bohninger Weg in Ersingen statt. Der 1. Vorsitzende Stephan Kaufmann begrüßte die 33 Vereinsmitglieder und verlas anschließend die Tagesordnungspunkte. Nach der Totenehrung  folgten die  ausführlichen Berichten von Schriftführerin Susanne Kaufmann, Kassenwartin Heike Langer und Kassenprüfer Frithjof Kasper.  Frithjof Kasper führte auch die Entlastungen der Verwaltung durch.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Heike Langer erneut als Kassenwartin bestätigt. Die Beisitzer Brigitte Mornhinweg, Iris Kauselmann und Gerhard Hahn wurden ebenfalls wieder als Beisitzer gewählt. Der Vorstand berichtete über die geleisteten Arbeiten, die im Laufe des letzten Jahres im Vereinsgarten durchgeführt wurden.

Unter Punkt  Verschiedenes  wurden dann durch Claus Sarnecki vom LOGL  die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder durchgeführt.  Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Rupert Reiling, Manfred Kasper und Hans-Jürgen Westermann (nicht anwesend)  geehrt. Heinz Baier, Manfred Rapp und Reinhold Schuster  (nicht anwesend) erhielten eine Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft.

Im Anschluss an die Generalversammlung hielt  Josef Maier einen ca. 1-stündigen Vortrag mit dem Titel „Wald ist Leben“.

Blütenwanderung 19. April 2015

Am Sonntag, 19.April 2015, fand bei herrlichem Wetter unsere alljährliche  Blütenwanderung statt. Mit 30 Wanderbegeisterten konnten wir pünktlich kurz nach 10.00 Uhr am Thomasbrunnen starten. Zunächst ging es über die Laierbergstraße Richtung Altem Vorberg, dort am Wegekreuz rechts vorbei   den steilen Stich hoch, hinauf zum Laierbergweg. Nach einem kurzen Stück über den Eselsweg wurde eine kleine Pause eingelegt, um unsere Wanderer mit kühlen Getränken und Sektempfang zu stärken.

Den Rest des Weges ging es dann leichten Fußes bis zum Vereinsgelände, wo wir schon mit Leckereien vom Grill und Faßbier erwartet wurden. Hier möchten wir uns herzlich bei Firma Fehr in Königsbach bedanken, die uns das Bier gespendet hatte.

Dank der wärmenden Sonne konnten unsere Gäste den Kuchen unserer Verwaltungsfrauen im Freien genießen. Vielen Dank an alle, die zu einem schönen Ablauf beigetragen haben und natürlich  auch an unsere Gäste, die uns im Vereinsgarten besucht hatten.

Schnittkurs am 07. März und 14. März 2015

Am Samstag, 07.04.2015,  konnten wir 20 Gartenfreunde bei schönstem Frühlingswetter auf unserem Vereinsgelände zum 1. Schnittkursteil begrüßen. Unser Obstfachwart Dietmar Feiter erklärte verschiedene Schnitttechniken an unseren Apfel- und Birnenbäumen. Wie immer kletterte er trittsicher die Leiter  hoch, um altes Gehölz aus den Bäumen zu entfernen. Anschließend wurde mit den Teilnehmern im Vereinsheim über weitere Details diskutiert.

Am Sonntag beim Infotreff zeigte Dietmar Feiter  an  Beispielen, wie die Bäume nach dem Schnitt idealerweise aussehen sollten. Hier wurde auch über den Pflanzenschutz gesprochen.

Trotz der kühlen Temperatur konnten wir am Samstag,  14.April, eine große Anzahl von Gartenfreunden  zu  unserem zweiten Schnittkursteil begrüßen. Der Apfelbaum unserer Verwaltungskameradin Sigrun wurde wieder fachgerecht durch unseren Obstfachwart Dietmar Feiter  in Form gebracht. Dieser wurde schon länger nicht mehr  geschnitten und war deshalb ein gutes Beispiel. 

Faschingsumzug 15. Februar 2015

Am vergangenen Sonntag haben  wir uns mit einer stattlichen Fußgruppe und einem Faschingswagen am Ersinger Faschingsumzug beteiligt. Unter dem Motto „Kirschessigfliege“ konnten wir neben Süßigkeiten auch Fliegenklatschen an die Zuschauer des Umzuges verschenken. Unser Spruch lautete:“ Die Kirschessigfliege noch so klein, verdirbt sie unsren guten Wein!“ Dass die kleine Fliege das nicht geschafft hatte, bewiesen unsere Winzer und Weinköniginnen, die den Faschingswagen begleiteten. Die drei „lebendigen“ Kirschessigfliegen Brigitte, Linda und Susi hatten keine Chance an die Trauben zu gelangen.

Wir möchten uns bei allen Wagenbauern, Ideenträgern, Kostümnäherinnen, Streichern und der Fußgruppe herzlich bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht an Edgar Esswein, der kurzfristig für unseren erkrankten Traktorfahrer eingesprungen ist  und den Faschingswagen souverän durch den Umzug führte. Ebenso bedanken wir uns für ein tolles Publikum und der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ für ihre gute Organisation und ihren Einsatz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obst- und Gartenbauverein Ersingen e.V.